Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Tschüss, bis nächstes Jahr!

Damit Du im nächsten Frühling sofort durchstarten kannst ...

... solltest Du Dein Bike vor dem Winterlager noch einmal ausführlich warten. Hier erfährst Du, worauf es dabei ankommt.

Zunächst ist eine gründliche Reinigung angesagt. Dabei solltest Du auch die Bremse (Bremsflüssigkeit, Belege) und die Antriebskette überprüfen. Ist die Kette verschlissen, besorge eine neue. Ansonsten putzt Du sie gründlich, schmierst sie ein und versiegelst sie mit einem Konservierungsmittel.

Vor der Winterpause ist eine Inspektion sehr zu empfehlen, da die Werkstätten nun nicht so überfüllt sind wie zum Frühlingsbeginn. So kannst Du Dich nächstes Jahr dann gleich wieder aufs Bike schwingen. Viele Werkstätten bieten auch eine Winterlagerung an.

Wenn Deine Maschine ins Winterquartier kommt, sollte ihr Benzintank randvoll sein: Das schützt vor Korrosion. Genau andersherum ist es mit den Vergasern. Damit der Kraftstoff nicht verharzt und die Düsen verstopft, solltest Du sie komplett entleeren.

Die Batterie baust Du am besten aus und lagerst sie trocken und frostgeschützt. So kann sie den Winter gut überstehen und ist im nächsten Frühling wieder einsatzbereit. Vor dem Einbauen lädst Du sie dann trotzdem noch einmal auf.

Langes Stehen ist nicht gut für die Reifen. Um sie zu entlasten, kannst Du die Maschine entweder auf den Hauptständer aufbocken oder eine Wasserkiste unter den Motorblock schieben.

Hast Du noch Fragen zum richtigen Überwintern? Mach gleich einen Termin mit uns aus – wir beraten Dich gern.